Mittwoch, 6. Februar 2019

Bergfest im Kulturhanse Netzwerk

Im Schnee in Lauscha, genau zu Lichtmess. Weihnachtsbäume mit den schönsten Kugeln,
Handwerkskunst in Glas geblasen. Perfekte Stimmung um gemeinsam darüber nachzudenken, wie Gründerlabore mit ihren lokalen Besonderheiten konzipiert sein können. Das Kulturhanse Netzwerk war zu Gast in der ehemaligen Goethe Schule. Ein verlassener Ort der neuen Glanz erhält. Wir lernten das Kulturkollektiv kennen, welches die Schule besetzt hat und gestaltet. Viele verschiedene Gewerke sind in den Talenten der Macher*innen vertreten. Das passt super in diesen Ort.
Vor den Projekten des Netzwerkes liegt die Aufgabe bis Ende Febuar die Konzeptionen und Finanzierungspläne fertigzustellen. Unsere Köpfe qualmten, Worte schwirrten umher, Strukturen zeichneten sich ab. Goethe Schule eben, mit neuen Student*innen. Vor uns liegen noch 4 Treffen, dann soll es losgehen mit unseren Gründungslaboren im ländlichen Raum Ostdeutschlands.

Keine Kommentare: